23.01.2015

Freunde

 Meine Freunde sind das Licht meines Lebens.

  • -          Manche sind wie Leuchttürme und lassen sich nur zu Weihnachten und am Geburtstag sehen.
  • -          Manche sind wie Autoscheinwerfer. Sie blenden mich kurz und sind dann schnell wieder weg.
  • -          Manche sind wie Bewegungsmelder. Ich muss schon zu ihnen kommen und rumhampeln, wenn ich Licht will.
  • -          Manche sind wie die Sonne: Zuviel davon und ich bekomme Ausschlag.
  • -          Manche sind wie Grablichter: Ewig treu aber da, wo ich sie nicht brauchen kann.
  • -          Manche sind wie das Kühlschranklicht: Tun immer so, als ob sie nur auf mich gewartet hätten.
  • -          Manche haben einen Wackelkontakt. Keine Ahnung, was mit denen nicht stimmt.
  • -          Manche sind wie Glühwürmchen. Nur auf der Balz. Sie meinen gar nicht mich.
  • -          Manche sind wie Öllampen: Pflegeintensiv aber verlässlich.
  • -          Manche sind wie die Notbeleuchtung: Unspektakulär aber manchmal überlebenswichtig.
  • -          Manche fluoreszieren und offenbaren ihren Wert erst in der Dunkelheit.



Ich glaube meine besten Freunde sind die, die ihr Licht weitergeben und mich selbst heller leuchten lassen und die, die ich zum Leuchten bringe. 

Was ich so lese