18.03.2009

fom ufo ferfeelt - dann geld zuruk [Zé do Rock]

Stellt euch folgende Situation vor: Ein Mann steht vor ca. 100 Schülerinnen nebst ihren Lehrern auf einer Bühne und erzählt ihnen, wie er einer Mitreisenden während eines Trips durch Afrika (ja, dieser komische Kontinent, von dem man lieber nichts wissen will) die Klamotten vom Leib gerissen hat und von hinten in sie eingedrungen ist - und keiner findet das anstößig.

Auch über den Vergleich von Frauen und Briefmarken (beide müssen feucht gemacht werden, um sie benutzen zu können) können alle herzlich lachen, auch wenn unter den anwesenden Deutschlehrerinnen erfahrungsgemäß immer ein paar Feministinnen sind.

So was bringt nur ein Mann von Fortmat zu Stande. Vielleicht sogar nur ein einziger Mann und zwar Zé do Rock.

Ich hab ja schon öfter über ihn geschrieben, aber ich schreibe es gerne noch einmal: ist es wert gelesen, gehört und gesehen zu werden. Zumindest kann ich seinen Namen aus dem Hut zaubern, wenn ich um einen Geheimtipp in Sachen Literatur gebeten werde.

Ich kenn seine Literaturshow ja schon (z.B. von der Verleiung des Ernst Hoferichter Preises 2006), aber ich hab mich trotzdem wieder vor Lachen weggeschmissen, als ich sie auf DVD gesehen habe.

Deswegen geht ihr jetzt gleich auch auf seine Homepage und befolgt die Anweisungen, wie man seine DVD bestellen kann. Ostern steht vor der Tür, Naw Ruz sowieso und Weihnachten kommt auch schneller als ihr denkt. Außerdem gibt es ja auch noch Geburts- und Namenstage, bzw. hübsche Frauen und Männer, die man mal zur Abwechslung mit gutem Geschmack beeindrucken möchte.

Und wenn ihr schon mal dabei seid, Geld in Literatur anzulegen, dann könnt ihr auch gleich noch ein Exemplar von "Alice on Speed" bei mir bestellen. Email an mich und gut ist. Muss aber nicht sein. Ihr könnt mir auch so Geld schicken.

Aber ich will euch ja nichts aufdrängen. Deshalb noch ein paar Ausschnitte von der DVD.





Was ich so lese