27.02.2008

Two Hearts

Ein Nachtrag zum letzten Einhorn von Peter S. Beagle.

Man könnte argumentieren, dass diese Geschichte nur ein Aufguss davon ist, wie das letzte Einhorn endet: Ein wenig traurig, aber wahrhaftig zu seinen Figuren.
Man könnte argumentieren, dass es unnötig ist, die alten Charaktere noch mal aufzuwärmen und es besser gewesen wäre das Land mit neuen Gesichtern zu bereichern, aber jedem der das letzte Einhorn mochte - und wer mochte es nicht? - wird diese Geschichte zu Herzen gehen.

Sie beginnt in einem kleinen Dorf einige Tagesreisen entfernt von Hagsgate. Ein Greif hat sich im nahen Wald eingenistet, frisst Schafe und Ziegen und tötet bald auch Kinder. Die neunjährige Sooz verliert ihre beste Freundin und muss erleben, dass selbst die besten Ritter des Königs nichts gegen das Ungeheuer ausrichten können.

Also fasst sie einen folgenschweren Entschluss und macht sich selbst auf den Weg zum König.

Der Zauberer Schmendrick (der Probleme mit der Zeit hat, was aber nicht näher erklärt wird) und Molly Grue kreuzen ihren Weg und gemeinsam suchen sie König Lir auf, der inzwischen ein alter, seniler Mann ist. Aber in seinem Inneren lebt die Erinnerung an die Lady Amalthea fort und treibt ihn an ein weiteres Mal auszuziehen, um seine Pflicht als Held und König zu erfüllen...

Zur Abwechslung verrate ich das Ende (das wie jedes echte Ende gar kein Ende ist) mal nicht. Macht euch selbst auf den Weg zurück ins Land des letzten Einhorns, entweder hier oder noch besser direkt bei Conlanpress, wo ihr die Deluxe Edition des letzten Einhorns mit der Geschichte "Two Hearts" und einem Interview mit Peter S. Beagle kaufen könnt.

Ich jedenfalls habe Feuer gefangen und warte gespannt, wie die Geschichte von Sooz weitergeht und wer auftauchen wird, wenn sie an ihrem 17. Geburtstag die magische Melodie pfeift, die ihr Molly Grue beigebracht hat...

Was ich so lese