21.08.2008

Mynona 4 [Mysteriöser Brief]












Da ist man einen Tag nicht zu Hause, weil man sich die Nacht in einer Turnhalle um die Ohren schlägt und schon hat man wieder zwei Briefe im Briefkasten.

Nummer 4 ist am 19.08. abgestempelt worden. Wie gehabt die Elemente "Mynona", meine Adresse und der handschriftliche Hinweis "Bitte nicht knicken! Do not bend!" mit einer aufgeklebten Marke und einem Ornament auf der Vorderseite.

Neuheit auf der Rückseite: Ein kleiner roter Stern aus Lack oder was in der Art.

Der Inhalt: Zwei ausgetrennte Buchseiten und zwei gelochte Karten. Die Buchseiten stammen wahrscheinlich aus "Die große Karriere" von Marcia Davenport in dem das Leben der Opernsängerin Lena Geyer beschrieben wird. Beide Seiten tragen die Zahl 4 (weil 4. Brief) und eine Darstellung des Kremls bzw. des Kolosseums.

Die gelochten Karten sind interessant, weil bei der einen zum ersten Mal Folie eingesetzt wird, während die andere aus einem Notenblatt und einer handschriftlichen Steno-Übung zusammengesetzt ist. So weit reicht mein Steno noch, dass ich erkennen kann, dass es wirklich nur ein Übungsblatt mit Wörtern wie "Kater, Ohr, Barometer" usw. ist. Keine geheimen Botschaften fürchte ich. Mit dem Katzenkopf korrespondieren Katzenpfoten auf der Notenschrift-Seite.

Ich habe den fünften Brief noch nicht aufgemacht, aber spätestens morgen bekommt ihr ihn zu sehen.

Was ich so lese